Waldeck-Frankenberg

Die Jagdgenossenschaft Schweinsbühl verpachtet zum 01. April 2021 die Jagdnutzung des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Schweinsbühl auf die Dauer von 9 Jahren. 
 
Die Gesamtjagdfläche beläuft sich auf ca. 534 ha. Der Waldanteil beträgt ca. ein Drittel dieser Fläche. Es besteht die Möglichkeit der Aufteilung der Gesamtjagdfläche in zwei Jagdbögen. Sie kann aber auch als Ganzsache verpachtet werden. Die Verpachtung erfolgt im Wege der freihändigen Vergabe. Die Revierkarte und weitere Informationen zu den Jagdbögen können auf folgender Homepage:
 
www.schweinsbuehl.com/Jagdgenossenschaft 
 
eingesehen werden.
 
Schriftliche Angebote mit Aussagen zur Wildschadenregulierung und zum Pachtpreis je ha für den ausgeschriebenen Jagdbezirk oder für einen der beiden Jagdbögen sind bis zum 15.04.2020 zu richten an: Jagdgenossenschaft Schweinsbühl, Karl-Heinz Heinemann, Benkhäuser Str. 1, 34519 Diemelsee. Eine Revierbesichtigung ist nach vorheriger Terminvereinbarung mit dem Jagdvorsteher Karl-Heinz Heinemann, Telefon: 05632-927690, Fax: 05632-927691, Email: KarlHeinzHeinemann@t-online.de möglich.
 
gez. Der Jagdvorstand